VOLTAIR

Doppelfassade mit SG-verklebten Prallscheiben
Bauherr: 
Volt Berlin GmbH
Architekt: 
J. Mayer H. Architects
Land: 
Deutschland
Stadt: 
Berlin
Fertigstellung: 
2021-07-01

Gläserne Boxen mit Doppelfassaden und großformatigen Prallscheiben prägen das siebengeschossige Gebäude in der Nähe des Alexanderplatzes in Berlin. Die Nutzung umfasst Gastronomie- und Einzelhandelsflächen im Erdgeschoss sowie Büros in den Obergeschossen.
Der Entwurf war das Ergebnis eines Wettbewerbs, den Knippers Helbig gemeinsam mit JMayerH gewonnen hatte.
Die Gebäudehülle gliedert sich in glatte, auskragende, zweigeschossige und hinterlüftete Glasboxen sowie das Fugengeschoss, dass sich auf halber Höhe durch das Gebäude zieht.. Es ist ebenso wie die Haupteingänge zurückgesetzt. Mit seinen Lisenen und Gesimsprofilen zeigt es eine stark profilierte Oberfläche.
Die zweigeschossige Ausbildung der Boxen erlaubt auch die Hinterlüftung der Doppelfassade über zwei Geschosse zu führen, was eine ununterbrochene, gläserne Anmutung ermöglicht.
Die Prallscheiben werden von werkseitig rückseitig verklebten Rahmen getragen und die erforderliche mechanische Sicherung ist verdeckt angeordnet.

Projektnummer: 
0640