Pressecafé

Bauherr: 
Tishman Speyer
Architekt: 
gmp Generalplanungs GmbH
Land: 
Deutschland
Stadt: 
Berlin
Bildnachweis: 
gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner

Das denkmalgeschützte "Pressecafé", zweigeschossiger Pavillon mit weit in Richtung Karl-Marx-Allee auskragendem Obergeschoss, ist Teil des Ensembles "Pressehaus am Alexanderplatz". Nach Entkernung und Schadstoffbereinigung des in Stahlbauweise errichteten Gebäudes erfolgt eine grundlegende Sanierung und Wiederherstellung des Erscheinungsbilds von 1973-1974, wobei die ursprüngliche Materialität und Detaillierung weitestgehend erhalten bzw. rekonstruiert wird. Die Maßnahmen umfassen die Anbindung an die Flächen des "New Podium", die technische Gebäudeausstattung und die Erweiterung der Hauptnutzflächen im Erdgeschoss. Das Obergeschoss wird als Restaurant / multifunktionale Fläche für ca. 340 Personen hergerichtet. Die Flächen im Erdgeschoss werden mit neuen, sehr transparenten und z.T. mobilen Verglasungen versehen. Die Bestandsfassaden werden komplett saniert, einschließlich der behutsamen Restaurierung des ca. 3,50 m hohen und 80 m langen Emaille-Frieses des Künstlers Willi Neubert.

Projektnummer: 
0585-2